Neu ab Jänner 2018: das „Senior_Mobil“

Ein Service für Senioren, denen die Benützung öffentlicher Verkehrsmittel nicht mehr zumutbar ist und denen Transportmöglichkeiten im Angehörigen- bzw. Bekanntenkreis fehlen.

 

Mit dem „Senioren_Mobil“ möchte der Sozialsprengel Nußdorf-Debant und Umgebung einen wertvollen Beitrag zur bedarfsgerechten Mobilität betagter und hilfsbedürftiger Menschen leisten. Ab 10. Jänner 2018 steht das Senioren-Mobil von Montag bis Freitag von 08.00 bis 12.00 und Freitagnachmittag für die Seniorenmesse im Pflegeheim Debant bereit.

 

Anmeldungen für benötigte Fahrten können ab sofort bis spätestens 12.00 Uhr des Vortags im Sprengelbüro unter Tel. 04852/64633 entgegengenommen werden. Die Termine für die Fahrten werden je nach Anmeldezeitpunkt gereiht. Bitte haben Sie Verständnis, dass nur begrenzt Fahrten vergeben werden können.

 

Nutzen können das Senioren-Mobil jene Personen aus den Sprengelgemeinden, die Pflegegeld beziehen oder einen Behindertenausweis besitzen, bzw. Personen, die vorübergehend fahrunfähig sind. Bei der Erstanmeldung erhält man Informationen über eventuell benötigte Unterlagen, z.B. die Kopie des Pflegegeldbescheid, etc.

 

Das „Senioren_Mobil“ versteht sich als reiner Hol- und Bring-Dienst,
 eine zwischenzeitliche Begleitung am Zielort ist nicht vorgesehen.

 

Als Einsatzzwecke gelten Arztbesuche, Krankenhaustermine, Therapiebesuche, Einkäufe und Besorgungsfahrten (Bank, Post, Frisör, Fußpflege, etc.) bzw. Besuche von Angehörigen und Bekannten. Das Einsatzgebiet erstreckt sich auf das Gemeindegebiet der fünf Sprengelgemeinden und die Stadt Lienz. Selbstverständlich können auch mehrere Personen zeitgleich transportiert werden.

 

Die Benutzung des „Senioren_Mobils“ ist unter oben genannten Bedingungen kostenfrei. Freiwillige Kleinspenden an den Sozialsprengel werden aber gerne entgegengenommen und sollen dazu beitragen, einen kleinen Teil der anfallenden Betriebskosten abzudecken.