Pflegehilfsmittel

Zur leichteren Bewältigung des Alltags können elektrische Pflegebetten, Rollstühle, Gehhilfen, Anti-Decubitusmatratzen usw. beim Sozialsprengel gegen Gebühr ausgeliehen oder organisiert werden. Der Verleih von kleineren Hilfsmitteln ist kostenlos. Heilbehelfe können auch bei den jeweiligen Krankenkassen angefordert werden. Oft genügen schon einfache Hilfsmittel um Beschwerden zu lindern und das Krankheitsbild zu verbessern. Sie unterstützen die eigenständige Lebensführung und sollten nach einem Krankenhausaufenthalt bereits zu Hause vorhanden sein.