Sozialsprengel Nußdorf-Debant und Umgebung

Willkommen im starken Netz unseres Sprengels. Wir sind ein mobiler Pflege- und Betreuungsdienst mit einem vielfältigen Leistungsangebot. Unsere Mitgliedsgemeinden sind: Dölsach, Iselsberg-Stronach, Lavant, Nikolsdorf und Nußdorf-Debant.

 

Im Mittelpunkt unseres Bemühens steht der uns anvertraute Mensch. Wir helfen, ihm die Möglichkeit zu bieten, in seiner gewohnten häuslichen Umgebung versorgt zu werden. Der Aufbau einer vertrauten Beziehung und die gegenseitige Anerkennung ist die Grundlage für eine erfolgreiche Unterstützung der Pflegebedürftigen und in ihren Lebensaktivitäten. Ebenso finden pflegende Angehörige Unterstützung durch Anleitung, Beratung und Begleitung durch unser professionelles Team. Maßgeblich für die individuelle Planung der Pflege und Betreuung ist die Kooperation mit Pflegebedürftigen, Angehörigen und Ärzten. Als Gast im Hause unserer Klientinnen und Klienten ist es uns ein Anliegen, die Privatsphäre zu wahren. Wir verstehen uns als „Drehscheibe“ in Sachen Beratung und Vermittlung.

 

Unser professionelles Team besteht aus diplomierten Gesundheits- und KrankenpflegerInnen, PflegeassistentInnen, Heimhilfen und Haushaltshilfen.

 

Obmann: Bgm. Ing. Andreas Pfurner

 

Geschäftsführung und Pflegedienstleitung: Günther Ebner, MAS, MSc

 

Pflegerische Aufsicht: Katharina Hieden

 

Büro/Verwaltung: Roswitha Mair, Manuela Baurecht

 

Datenschutzbeauftragte: Irina Olsacher

 

Diplom Gesundheits- und Krankenpflege: Karin Green, Katharina Hieden, Annette Huber, Marion Huber-Greil, Ewald Jans, Monika Kantioler, Heidi Ploner-Grißmann, PhD, Elisabeth Pröscholdt, Peter-Paul Thum, Markus Wendlinger

 

Pflegeassistenz:  Anja Dollinger, Marika Groder, Helena Laimer-Cocozza, Petra Mietschnig, Ulrike Nußbaumer-Müller, Ute Steinberger-Hauser, Christiane Steinringer

 

Heimhilfe: Manuela Baurecht, Luzia Blassnig, Margarete Eder, Daniela Etzelsberger, Sabine Köll, Marion Lischke, Franziska Lugger, Helga Mariner, Maria Mattersberger, Ida Moser, Birgit Mühlburger, Andrea Plössnig, Brigitte Reiter, Verena Sinn, Monika Theurl, Franz Zwischenberger

 

Essen auf Rädern: Anni Fuchs, Maria und Konrad Guggenberger, Waltraud und Wilhelm Holzer, Erna und Dr. Klaus Köck, Annemarie Mader, Erna Mair, Gertraud Oberbichler, Rosmarie Pfurner, Gertraud und Ambros Putz, Christa Unterwainig, Helmut Wendelin, Frieda Wibmer, Martha Wiedemair, Elisabeth und Hans Wolf

 

Senior_Mobil: Anni Bernsteiner, Michael Guggenberger, Erich Hopfgartner, Helga Huber, Bruno Inmann, Gertraud Oberbichler, Kurt und Maria Peer, Rosmarie Pfurner, Hermann Salcher, Rudolf Stauder, Mag. Gregor Wilhelmer

 

Vorstand: Bgm. Ing. Andreas Pfurner (Obmann),  Bgm. Josef Mair (Obmann-Stv.), AD Norbert Lenzhofer (Kassier), Günther Ebner, MAS (Schriftführer), Bgm. Oswald Kuenz, Bgm. Georg Rainer, Bgm. Thomas Tschapeller

Aktuelles

Pflege und Gesundheit schenken

Osttirols Sozialsprengel bieten sehr hübsch gestaltete Gutscheine an. Den Betrag unseres Gutscheins für Pflege jeder Art können Sie selbst wählen. » mehr

So erreichen Sie uns:

Sozialsprengel Nußdorf-Debant und Umgebung

Hermann-Gmeiner-Straße 4 | 9990 Nußdorf-Debant

T: 04852 64633  |  F: 04852 64633-13

M: 0664 4242684 (Pflegedienstleitung)

info@sozialsprengel-ndu.at

 

Unsere Bürozeiten:

Montag bis Freitag: 9.00 bis 12.00 Uhr

 

Die Pflegedienstleitung, DGKP Günther Ebner, MAS  ist über das Mobiltelefon erreichbar von Montag bis Freitag , 8.00 bis 18.00 Uhr.

 

Am Samstag, Sonntag und Feiertag ist die diensthabende Dipl. Pflegeperson von 8.00 bis 18.00 Uhr erreichbar.

 

Bei Bedarf wird kurzfristig eine 24-Stunden-Bereitschaft eingerichtet.

Kontaktformular:

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre Email (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht


Bitte geben Sie zur Sicherheit dieses CAPTCHA ein.

captcha


Unsere Leistungen

Beratung

Der Sozialsprengel ist zentrale Anlaufstelle für Menschen, die Hilfe, Betreuung und Pflege brauchen. In einem Erstgespräch werden Wünsche und Vorstellungen besprochen, ein Betreuungsplan erstellt und über anfallende Kosten informiert. » mehr

Medizinische Pflege

Die medizinische Pflege ersetzt oder verkürzt einen Krankenhausaufenthalt. Der Patient kann im gewohnten Umfeld bleiben, ohne auf qualifizierte Hilfe zu verzichten. Die Betreuung fördert die Selbständigkeit nach dem Prinzip der aktivierenden und reaktivierenden Pflege. » mehr

Pflege

Respektvolle Pflege ist nicht Bevormundung, sondern liebevoller Beistand. So können betagte, beeinträchtigte und behinderte Menschen den Alltag in vertrauter Umgebung erleben. Das Verbleiben zu Hause kann dadurch länger ermöglicht werden. » mehr

Heimhilfe

Die Heimhilfe dient der Unterstützung betreuungsbedürftiger Personen zur Aufrechterhaltung der Altersversorgung in der eigenen Wohnung. […] » mehr

Hauswirtschaftsdienst

Zu den wesentlichen Aufgaben zählen die Unterstützung und Ausführung von hauswirtschaftlichen Tätigkeiten: Zubereiten von einfachen Mahlzeiten, Waschen, Bügeln, […] » mehr

Hospizteam

Das Hospizteam ermöglicht alten und unheilbar kranken Menschen ein würdevolles Sterben in vertrauter Umgebung und unterstützt Angehörige bei Abschied und Trauer. Hospizbetreuung setzt dort an, wo Pflege und Medizin an ihre Grenzen stoßen. » mehr

Essen auf Rädern

Ausgewogene Ernährung und Freude an gutem Essen sind wesentliche Voraussetzungen für Gesundheit und Wohlbefinden. Für betagte, pflegebedürftige Menschen bedeutet eine frisch zubereitete Mahlzeit ein Stück Lebensqualität. » mehr

Pflegehilfsmittel

Zur leichteren Bewältigung des Alltags können elektrische Pflegebetten, Rollstühle, Gehhilfen, Anti-Decubitusmatratzen usw. beim Sozialsprengel gegen Gebühr ausgeliehen oder organisiert werden. » mehr

Aktivitäten

Die Sozialsprengel bieten neben der Betreuung und Pflege auch noch regional unterschiedliche Aktivitäten zur Pflegeerleichterung, Gesundheitsvorsorge und -erhaltung, zur Selbsthilfe usw. an. » mehr

Senior_Mobil

Wenn die Benützung öffentlicher Verkehrsmittel nicht mehr zumutbar ist und Transport-möglichkeiten im Angehörigen- bzw. Bekanntenkreis fehlen, dann steht der Hol- und Bringdienst mit dem Senioren-Mobil als mögliche Alternative zur Verfügung. » mehr

Anfahrt